Konzept der Website

 

Rosenheim, November 2014

 

 

 

Das Smartphone ist für viele Kinder und Jugendliche ein zentraler und äußerst attraktiver Gebrauchsgegenstand geworden. Die JIM-Studie 2013 besagt, dass 3 von 4 deutschen Jugendlichen ein Smartphone besitzen. Tendenz steigend.[1]

Die Nutzung der modernen Handys kann zu Missbrauch oder sogar zu einer Sucht führen. Aufgrund des unkontrollierbaren Gebrauchs durch die ortsunabhängige bzw. mobile Nutzung ist die Wahrscheinlichkeit eines Missbrauchs oder einer Verhaltensauffälligkeit als höher einzuschätzen als bei ortsgebundenen Geräten (z. B. PC zu Hause).

Als Präventionsfachkraft im Landkreis Rosenheim habe ich das Thema aufgegriffen und zusammen mit vorerst ca. 10 Schulklassen des Landkreises zusammen eine Webseite zu diesem Thema gebaut. Auf einige Aspekte dieses Onlineprojekts möchte ich nun eingehen.

                      

Technische Aspekte                                              

Die Website basiert auf dem weltweit führendem Content Management System Joomla! CMS. Joomla ist eine kostenlose Open Source Software und ermöglicht, dass die einfach von jedem Onlinerechner aus editiert werden kann. Mehr zu Joomla unter joomla.org.

Das Design ist responsive, was so viel heißt wie, dass Sie jeweils auf Tablets, Smartphones sowie auf Desktops eine eigene entsprechende kompatible Ansicht und Layout haben. Dies führt zu einem besseren Ranking in der Google Trefferliste und zu mehr Benutzerfreundlichkeit. (Stichwort: Lesbarkeit auf kleinen Bildschirmen) Ebenso ist die Website Barriere arm.

 
Ziele und Zielgruppen
  1. Themen und Informationen rund um die „smarte“ (maßvolle und sichere) Nutzung sollen die Öffentlichkeit und vor allem die Schüler im Landkreis Rosenheim erreichen.
  2. Die Website soll Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter erreichen und Ihnen entsprechende Unterrichtsmethoden anbieten. Von mir entwickelte und erprobte Methoden werden auf der Website zur Verfügung gestellt.
  3. Die Site soll Eltern als Informations- und Austauschplattform dienen.
  4. Die Site soll auf meine Präventionsworkshops und auf weitere nachhaltige Angebote aufmerksam machen.

 

Inhalte

Die Inhalte bedienen die Schnittstelle Handygebrauch und gesundheitsrelevante Themen. Weitere beiträge können folgen. Große Teile der Inhalte sind für Schüler, weitere Texte sind für Lehrkräfte, Eltern und Multiplikatoren.

 

Evaluation  

Die Website wird, nachdem sie online geschaltet wird, mit google Analytics und google Webmaster Tools verknüpft werden, damit man verfolgen kann, inwiefern die Website genutzt wird. Die deutschen Datenschutzrichtlinien werden dabei eingehalten.

 
Urheberrechte, Datenschutz

Die Inhalte der Website sind fast ausschließlich ohne persönliche Daten und entsprechendem Bildmaterial. Dort wo ausnahmsweise persönliche Daten verwendet werden, liegen schriftliche Einverständniserklärungen vor. Die Bilder (Grafiken) sind entweder lizenzfrei oder ich habe die entsprechenden Quellen wie gefordert, angegeben.

 

Ausblick

Die Website phonesmart-share.de ist ein dynamisches und offenes Projekt. Ich wünsche mir, dass ich dadurch Schüler, Lehrkräfte und Eltern zum einen als Leser aber auch als Akteure gewinnen werde. Ich wünsche mir die Website als Basisplattform, Impulsgeber und Werkzeug für viele weitere Präventionsprojekte in diesem Kontext.  

 

 

 

Martin Seidl, Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Landratsamt/Gesundheitsamt Rosenheim

SG VI/2

Prinzregentenstraße 19

83022 Rosenheim

martin.seidl @ lra-rosenheim.de

Tel. 08031/392-6213

 


[1] Quelle im Internet: http://www.mpfs.de/fileadmin/JIM-pdf13/JIMStudie2013.pdf

  • Gelesen 2101 mal
Nach oben