Kindessmissbrauch im Netz

Social Messengers sind sehr praktisch, gelegentlich unterhaltsam, informativ und fast jeder nutzt sie. Unter Kindern und Jugendlichen sind ebenfalls Onlinespiele sehr verbeitet. Zudem gibt es die Möglichkeit übers Netz neue Leute kennen zu lernen. "Freundschaften" können per Klick geschlossen werden, "Likes" von anderen sind oft Statussymbol und steigern das Selbstwertgefühl.

In der Netzwelt meinen es Menschen - wie in der realen Welt - nicht immer gut mit uns. Wir wissen auch nicht, welche Person sich hinter einem Bild, Alter oder Hobby verbirgt. Auch solche Leute haben erkannt, welche Chancen sich in der "Neuen Welt"  für die Kontaktaufnahme bietet.

Der folgende Film von Coby Persin und der Verein Innocence in Danger bieten hierzu viele Inofs, wie man seine Kinder schützen kann. 

 

  • Gelesen 2691 mal
Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.